Fr 8. Mär 2024 -

pDL in Pflegeheimen: So geht's!

Komplexe Pharmakotherapien, eine vorliegende Polypharmazie kombiniert mit typischen geriatrischen Syndromen führen häufig zu arzneimittelbezogenen Problemen. Dies führt oft zu einer Mehrbelastung der Pflege im Altenheim, Sturzprotokolle müssen ausgefüllt werden, Patienten intensiver betreut werden usw.

Im Rahmen dieses Vortrags soll gezeigt werden, wie die Apotheke mit Hilfe der pDLs diese Probleme mit der Pflege erkennen und gemeinsam lösen können. Aber wie kann man die pDLs im Altenheim etablieren? Was ist notwendig, um starten zu können? Wie gewinne ich mein Altenheim für die pDLs und wie nehme ich die Pflegekräfte mit?

Die Referentin berichtet, wie man sich auf erste Gespräche mit den Verantwortlichen vorbereiten kann, welchen Barrieren in der Umsetzung auftreten können und wie eine praxisnahe Durchführung der pDLs gelingen kann.

Apothekerin Ina Richling, PharmD, Iserlohn

  • Studium der Pharmazie von 1995 bis 2000 an der Rheinischen-Friedrich-Wilhelms-Universität, Bonn
  • Studium zum Doctor of Pharmacy an der University of Florida, Gainesville, USA 2007–2010
  • Apothekerin in der Zentralapotheke der Katholischen Kliniken des Märkischen Kreises
  • Referentin für verschiedene Apothekerkammern im Bereich Fort- und Weiterbildung, Lehrauftrag an der Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • Delegierte der Kammerversammlung der Apothekerkammer Westfalen-Lippe
  • Mitglied im Weiterbildungsausschuss der Apothekerkammer Westfalen-Lippe
  • Tutorin und Mitinitatorin des Projektes „ATHINA-Arzneimitteltherapiesicherheit in Apotheken“.
  • Mitglied der Kommission Arzneimitteltherapie-Management (AMTM) und Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS) der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM)

Medikationsanalyse

Therapie mit Plan

Viele Tabletten von vielen Ärzten: Solche Patienten begegnen Ihnen jeden Tag! Was zunächst ganz normal erscheint, ist bei genauerem Hinsehen mit erheblichen Risiken für arzneimittelbezogene Probleme behaftet. Eine Analyse als Kern des Medikationsmanagements minimiert diese Risiken effektiv.

Dieses Buch führt Sie durch Gespräche mit Patienten, den Analyseprozess und die Dokumentation, unterstützt von Erfahrungen der Autoren. Fallbeispiele greifen die Inhalte auf und veranschaulichen die Umsetzung.

Die Dienstleistung "Erweiterte Medikationsberatung bei Polymedikation" ermöglicht Ihnen, die Sicherheit und Wirksamkeit der Arzneimitteltherapie Ihrer Kunden zu verbessern. Alle notwendigen Informationen für eine Medikationsanalyse finden Sie in diesem Buch.

Justieren Sie ein kleines Rädchen oder ziehen Sie am großen Hebel: Jeder Patient profitiert von Ihrer Intervention.

Scholz amts

Geführte Medikationsanalyse mit Scholz amts

Scholz amts ermöglicht Ihnen, Medikationsanalysen und Therapieoptimierungen in einem geführten Prozess mit integrierter Patientenverwaltung zu erstellen. Vom Gespräch mit den Patientinnen und Patienten bis hin zum Ergebnisprotokoll und Kommunikation mit Ärztinnen und Ärzten erleichtert Ihnen Scholz amts die Medikationsanalyse nach ATHINA und Apo-AMTS.