Fr 8. Mär 2024 -

Marktanalyse und Verblisterung – Chance für (jede) Apotheke?

Prof. Dr. Thomas Schmid gibt in diesem Vortrag einen Überblick über Heime, ambulante Pflegedienste und Selbstzahler als zentrale Marktsegmente der Verblisterung. Zu diesen werden Marktdurchdringung, Wachstum, Preise sowie Chancen und Risiken der Verblisterung aus Sicht der Apotheken dargestellt. Neben der Analyse des Markts beschäftigt sich der Vortrag mit Marktstrukturen, Eintrittsbarrieren und Skaleneffekten bei der Verblisterung, um die Frage zu beantworten, ob ein Einstieg in das Verblistern wirtschaftlich auch möglich ist, ohne gleich mehrere hundert Patienten versorgen zu müssen.

Prof. Dr. Thomas Schmid, Kempten

Prof. Dr. Thomas Schmid ist Apotheker und hält einen Master of Business Administration von der Stanford University. Nach beruflichen Stationen bei der Boston Consulting Group und der Novartis / Hexal lehrt er seit 2013 Betriebswirtschaftslehre in der Gesundheitswirtschaft an der Hochschule Kempten und forscht dort zu betriebswirtschaftlichen Fragen in Apotheken.

Heimversorgung nach § 12a Apothekengesetz

Heimversorgung – die Komplettlösung

Schon seit 2003 verpflichtet § 12a des Apothekengesetzes öffentliche Apotheken und Träger von Alten- und Pflegeheimen bei einer Belieferung der Bewohner mit Arzneimitteln und apothekenpflichtigen Medizinprodukten einen schriftlichen Vertrag abzuschließen. Fortschritte in der Pflege, der Medizin und der Pharmazie sowie zahlreiche neue und erweiterte Rechtsvorschriften machen heute die Heimversorgung wesentlich komplexer. Transparente vertragliche Regelungen an den Schnittstellen der Zusammenarbeit zwischen Apothekern, Heimträgern und Pflegefachkräften, aber auch mit den im Heim behandelnden Ärzten sind daher notwendig.

Mit diesem Ordner „Heimversorgung" erhalten Sie ein Rundumpaket für Ihre Heimbelieferung. Neben einer Broschüre mit Erläuterungen zum juristischen Hintergrund ist das aktuelle Vertragsmuster inklusive aller erforderlichen Formulare enthalten:

  • Heimversorgungsvertrag nach § 12a Apothekengesetz
  • Bewohnerinformation zur zentralen Arzneimittelversorgung und Erklärung zur Teilnahme an der zentralen Arzneimittelversorgung
  • Datenschutzerklärung der Apotheke und Einwilligungserklärung zur Datenverarbeitung
  • SEPA-Lastschriftmandat
  • Zusatzvereinbarung über die bedarfsgerechte Arzneimittelbereitstellung und Honorarverzeichnis
  • Patienteninformation zur bedarfsgerechten Arzneimittelbereitstellung und Auftrag zur bedarfsgerechten Arzneimittelbereitstellung
  • Arztinformation zur bedarfsgerechten Arzneimittelbereitstellung

Das Plus für Sie:
Als Starterpaket enthält der Ordner alle Formulare auf Papier mit jeweils 6 bzw. 10 Exemplaren. An die Heimbewohner adressierte Vordrucke mit hohem Bedarf sind als Block à 100 Blatt im Shop des Deutschen Apotheker Verlags ebenfalls erhältlich. Dort bekommen Sie auch einen zusätzlichen Leerordner „Heimversorgung", in dem Sie sauber und übersichtlich Ihre Dokumente sammeln können. Alternativ sind alle Musterformulare auch als beschreibbare PDFs auf www.Online-PlusBase.de verfügbar, inklusive automatischem Fortsetzungsbezug auf Wunsch.

Empfohlen vom Bundesverband der Versorgungsapotheker e.V. (BVVA)!

Pflichtschulungen online

Auf der sicheren Seite
Mit diesen Pflichtschulungen erfüllen Sie optimal Ihre Pflicht zur regelmäßigen Unterweisung Ihrer Mitarbeiter in der Apotheke. Erleichtern Sie sich die Arbeit durch fertige Schulungen mit integrierter Teilnahme-Dokumentation etc.

Mit den zehn Tischaufstellern im DIN A4-Format unterweisen Sie einfach und direkt Ihr Personal. Das Paket zum Vorteilspreis bringt alle wichtigen Themen zur Sprache. Jede Pflichtschulung enthält eine Einführung und Schulungstexte auf Tafeln mit Erläuterungen für den Unterweisenden auf den Rückseiten.

Nutzen Sie bei Bedarf die PowerPoint-Version zur Schulung auf dem PC oder Tablet. Die PPT-Folien, der Erläuterungstext und ein Formular zur Dokumentation stehen online zum Download zur Verfügung.

Das Set enthält die folgenden zehn Pflichtschulungen:

Hygiene nach § 4a ApBetrO
  • Lagerung nach § 3 und 16 ApBetrO
  • Herstellung nach § 3 ApBetrO
  • Prüfung nach § 3 ApBetrO
  • Stellen und Verblistern nach § 34 ApBetrO
  • Arbeitssicherheit nach § 14 Abs. 2 GefStoffV
  • Datenschutz nach § 32, 39 Abs. 1 lit. b DSGVO
  • Blutuntersuchungen nach § 14 BiostoffV
  • Brandschutz nach ASR A2.2
  • Antidiskriminierung nach § 12 Abs. 2 S. 2 AGG
  • Machen Sie es sich leicht: So wird die Pflicht zur Kür!

     

    Die Pflichtschulungen sind auch als Flatrate erhältlich. Unterweisen Sie Ihr Personal einfach und direkt online.
    Weitere Informationen dazu unter https://akademie.dav-medien.de/pflichtschulungen/