PTAheute-Kongress

Samstag, 16.03.2019
11:30 - 12:15 Uhr

Zurück zur Übersicht

Wenn zwei nicht miteinander können: die wichtigsten Hintergründe zu Interaktionen für die Apothekenpraxis

Rund ums Arzneimittel

Zertifizierte Fortbildung

Dr. Verena Stahl

Dr. Verena Stahl studierte Pharmazie an der Phi­lipps-Universität in Marburg. 2007 war sie als Semi-Resident im „Drug Information and Pharmacy Resource Center“ der University of Florida tätig. Bis 2011 arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Arznei­therapiesicherheit des Universitätsklinikums Essen und des Klinikums Saarbrücken GmbH. 
Seit 2008 ist sie Referentin, u. a. in der Fort- und Weiterbildung diverser Apothekerkammern (Westfalen-Lippe, Baden-Württemberg, Schleswig-Holstein, Bayern, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Nordrhein, Thüringen, Brandenburg), bei wissenschaftlichen Kongressen, im Masterstudiengang „Consumer Health Care“ und beim praxisbegleitenden Unterricht der Apothekerkammer Westfalen-Lippe. 2011 folgte ihre Promotion. Seit 2012 ist sie Autorin für die Deutsche Apotheker Zeitung (DAZ), als Mitglied der „POP“-Gruppe und verantwortlich für die Rubrik „AMTS-Spezial“. Seit 2017 ist sie freiberuflich als Autorin und Referentin tätig.

 

Kontakt

1

Zertifizierte Fortbildung

Lernen und Punkten! Online Fragen beantworten und Punkte sammeln.

Zu den Fragen

Begleitmaterial zum Vortrag

Laden Sie das gesamte Begleitmaterial zu diesem Vortrag herunter.

Jetzt herunterladen

Interaktionstrainer

150 Karteikarten. Theorie und Fälle aus der Praxis

100 % Praxis

Interaktionen spielen eine zentrale Rolle, wenn es um die sichere Anwendung von Arzneimitteln geht. Mit trainiertem Blick erkennen Sie kritische Kombinationen und leiten die notwendigen Maßnahmen ein. Alle Fallbeispiele folgen einer einheitlichen Struktur:

  • Ein Rezept zieht Sie in den Fall hinein
  • Der Mechanismus der Interaktion aktiviert Ihr Wissen
  • Die klinische Relevanz ordnet die Folgen für den Patienten ein
  • Das mögliche Vorgehen in der Praxis liefert konkrete Handlungsvorschläge

Mit Theoriekarten zum Nachschlagen und Lernen.

Im Handumdrehen fit für den Interaktions-Check!

Von Elisabeth Pfister / Anna Lunzner
2018, 5 farb. Abb., 6 farb. Tab.,
54 Einzelkarten,
100 Doppelkarten, 10,5 x 14,8 cm
Karteikasten, 44,00 Euro [D]
ISBN 978-3-7692-5539-3

Interaktionen

Interaktionen

Grundlagen und Fallbeispiele

Signale setzen

Zwei, drei, vier, viele? „Geht das denn alles zusammen?" Bei Fragen zu Interaktionen weisen Sie die Richtung! Aber sind Sie wirklich sicher, wie Sie die Weichen stellen müssen? Knobeln Sie sich durch 30 Fallbeispiele, dann wissen Sie, wo es langgeht:

  • Konkrete HV-Situationen für optimales Training
  • Hintergrund-Infos bilden das Rüstzeug
  • Hinweise für den Patienten bringen die Fakten auf den Punkt
  • „Das Wichtigste in Kürze" lässt mattes Wissen glänzen

Stellen Sie die Signale auf grün oder greifen Sie gezielt ein, wenn Ihre Alarmglocke schrillt.

Von Iris Hinneburg
2014 XI, 114 S., 31 farb. Abb.,
8 farb. Tab., 15,3 x 23,0 cm, Kartoniert,
22,80 Euro [D]
ISBN 978-3-7692-6129-5

Zurück zur Übersicht Seite drucken