Presse


Frau Petra Bodo
E-Mail: pbodo(at)deutscher-apotheker-verlag.de
Tel.: 0711 / 25 82-157

 

Zurück zur Übersicht

INTERPHARM online geht in die 2. Runde

3. Dezember 2020 | Dr. Benjamin Wessinger

Die  INTERPHARM wird auch 2021 als Online-Kongress stattfinden: Nach dem großen Erfolg der Premiere im September 2020 wird es vom 6. bis 8. Mai 2021 die zweite INTERPHARM online mit hochkarätiger pharmazeutischer Fortbildung im Video-Livestream geben. Die als Präsenzveranstaltung für den 19. und 20. März 2021 geplante INTERPHARM in Stuttgart fällt coronabedingt aus.

„Ein Jahr ohne INTERPHARM geht nicht!“, sagt Dr. Benjamin Wessinger, Geschäftsführer des veranstaltenden Deutschen Apotheker Verlags. Immerhin findet der pharmazeutische Fachkongress mit angeschlossener Ausstellung seit 1989 jedes Jahr statt. Coronabedingt, aber auch wegen der sehr positiven Rückmeldungen der Teilnehmer*innen der diesjährigen INTERPHARM online wird die Veranstaltung auch im kommenden Jahr per Video-Livestream stattfinden: Vom 6. bis 8. Mai 2021 werden die Vorträge wieder aus dem eigens aufgebauten Filmstudio im Verlagshaus live übertragen. Dadurch kann  –  wie bei der Premiere im September dieses Jahres – eine hervorragende Bild- und Tonqualität gewährleistet werden. Übertragen werden die Vorträge auf interpharm.de, dort können anschließend an die Vorträge auch Lernerfolgskontrollen zu den Vortragsinhalten ausgefüllt werden, um Fortbildungspunkte zu sammeln.

Auch am inhaltlichen Konzept der INTERPHARM online will der Deutsche Apotheker Verlag nicht viel ändern:

  • Der ApothekenRechtTag online eröffnet die Veranstaltung am Donnerstag, den 6. Mai 2021.
  • Am Freitag, den 7. Mai folgt der Pharmazeutische eKongress mit wissenschaftlicher Fortbildung für Apotheker*innen.
  • Der PTAheute-eKongress bildet am Samstag, den 8. Mai den krönenden Abschluss der INTERPHARM online 2021.
  • Eine Neuheit wird es für PKA geben: Für sie findet am Vorabend der INTERPHARM online, also am 5. Mai abends, ein PKAaktiv-Webinar statt.

Die für den März 2021 geplante Präsenz-INTERPHARM in Stuttgart muss dagegen abgesagt werden. „Wir haben lange mit dieser Entscheidung gewartet“, so Wessinger. „Aber angesichts der aktuellen Corona-Infektionszahlen können wir nicht davon ausgehen, dass wir im März kommenden Jahres eine Präsenzveranstaltung mit über 3000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern durchführen können.“ Auch die potenziellen Aussteller für die begleitende Pharmazeutische Ausstellung haben signalisiert, dass sie eine Teilnahme im Moment nicht zuverlässig planen können. Für die Arzneimittel-, Kosmetik- und OTC-Hersteller, Softwarehäuser und Apothekenpartner, die sonst auf der INTERPHARM ausgestellt haben, wird es auch auf der INTERPHARM online wieder vielfältige Möglichkeiten geben, sich den Teilnehmer*innen zu präsentieren.

Nähere Informationen zum Kongressprogramm, den Referent*innen und vielen weiteren Highlights finden sich demnächst hier auf der Webseite.

Die INTERPHARM:

Die INTERPHARM ist der größte pharmazeutische Fortbildungskongress in Deutschland. Sie findet seit 1989 jährlich statt. Veranstalter ist der Deutsche Apotheker Verlag, der größte Fachverlag für Pharmazie und Apotheken im deutschsprachigen Raum. Im Jahr 2019 kamen über 3000 Besucherinnen und Besucher und über 80 Aussteller zur Jubiläums-INTERPHARM nach Stuttgart. Im Jahr 2020 wurde zum ersten Mal das erfolgreiche digitales Format als INTERPHARM online durchgeführt.

Der Veranstalter:

Der Deutsche Apotheker Verlag ist Deutschlands größter pharmazeutischer Fachverlag. Das Familienunternehmen mit Sitz in Stuttgart bietet Pharmazeuten und PTA ein breites Angebot an Fachmedien von Zeitschriften wie „PTAheute“ und „Deutscher Apotheker Zeitung“ (DAZ) über Fach- und Lehrbücher bis zu Datenbanken, Software und Online-Angeboten – und veranstaltet jedes Jahr die INTERPHARM.

Aufnahme in den Presseverteiler

Sie möchten informiert bleiben und Pressemitteilungen erhalten? Gerne nehmen wir Sie in unseren E-Mail-Verteiler auf.

Aufnahme in Presseverteiler

Presseakkreditierung

Für eine Presseakkreditierung wenden Sie sich bitte im Vorfeld direkt an Frau Petra Bodo.

Anfrage Akkreditierung
Zurück zur Übersicht